LA BRODERIE DE SCHWALM ANCIENNE

 
 
35,00 €
Artikelnummer: 488F
Luzine Happel
LA BRODERIE DE SCHWALM ANCIENNE
Avec instructions détaillées pas à pas et illustrées
Eschwege (D) 2012, 98 S. + 11 Bll., 29,7×21cm, Ringbuch
Text: französisch

Auch auf deutsch (488) oder englisch (488E) erhältlich.
 
 
Auch die Schwälmer Weißstickerei hat ihre Geschichte. Bereits im 18. Jh. wurden die typischen Motive gefertigt, allerdings in einer etwas anderen Sticktechnik. Zeugnisse davon gibt es in Museen zu bewundern.

Luzine Happel hat sich mit dieser Vorgängerstickerei näher beschäftigt und jetzt das erste Lehrbuch zu diesem Thema veröffentlicht. Es benennt die durchaus interessanten Unterschiede, zeigt Abbildungen und bringt alle Erläuterungen, die zum Nacharbeiten benötigt werden.

Ein Hauptmerkmal der "alten" Art der Schwälmer Stickerei besteht darin, dass keine Fäden ausgezogen werden, sondern die Musterung der Flächen auf dem Stoff geschieht, sozusagen als zweite Schicht. Natürlich gibt es dazu und zu anderen Details wieder unzählige sehr abwechslungsreiche Stiche, die mit vielen Abbildungen und Worterklärungen beschrieben sind. Dabei ist die frühe Schwälmer Weißstickerei nicht fadengebunden, somit auch geeignet für all diejenigen, die beim Sticken keine Fäden zählen wollen.

Hilfreich ist, dass die Autorin auf eine langjährige Unterrichtspraxis zurückgreifen kann und daher genau weiß, wo Schwierigkeiten liegen könnten und was darum gründlicher erläutert werden muss.

Im Anhang finden sich 7 Blätter mit Konturenmustern, die alle auf historische Vorbilder zurückgehen. Darunter befinden sich auch die im Lehrgangsteil beschriebenen Motive.

Ein willkommenes Muss für alle Liebhaber der Schwälmer Weißstickerei!